Leitbild der Freien Deutschen Aikido Vereinigung

Die FDAV fördert insbesondere Lehrgänge zur Verbreitung ihres Aikido-Verständnisses mit Toshiro Suga, Jacques Bonemaison und Pierre Congard. Beide sind langjährige Schüler von Tamura Sensei.

Darüber hinaus ermuntert die FDAV ihre Mitgliedsdojos auch andere national und international anerkannte Lehrer einzuladen bzw. deren Unterricht zu besuchen.

Der FDAV sucht nach der Einheit in der Vielfalt des Aikido. Konkret bedeutet dies die Konzentration auf ein technisches Verständnis des Aikido, das sich an wenigen ausgewählten Lehrern orientiert. Die Gründe, die zur Prägung in der Tradition des Aikido von Shihan Nobuyoshi Tamura führten, werden aus der Geschichte der FDAV deutlich.

Einheit und Vielfalt des Aikido bedeuten aber auch, dass sich die Prüfungsordnungen (Kyu/ Dan) strikt an ein einheitliches technisches Grundverständnis halten. Nur die Ausprägung einer guten technischen Basis gewährleistet nach Auffassung der FDAV, den Variantenreichtum des Aikido als Dan-Träger erfassen zu können. Ein Training ohne klare Richtung bereits am Anfang des Praktizierens ist aus der Sicht der FDAV keine Vielfalt, sondern Beliebigkeit.

Aikido wird weltweit durch herausragende Lehrer gelehrt. Diese Lehrer selbst wiederum waren Schüler von Schülern des Gründers des Aikido, Morihei Ueshiba, oder selbst persönliche Schüler des Gründers in dessen verschiedenen Lebensphasen.Die persönliche Erfahrung prägt den Menschen.

Da auch das Verständnis des Aikido sich im Laufe einer Lebensspanne weiterentwickelt, gibt es naturgemäß die verschiedensten Auffassungen von Inhalt und Methodik des Aikidounterrichts. Dies spiegelt sich in den unterschiedlich geprägten Aikidoverbänden und Aikidovereinigungen wider.

Insbesondere auch bei Nachfolgereglungen flammen allerorten solche Diskussionen auf. Dies zeigt das Bestreben aller nach der Suche des Kerns des Aikido. Alle Dan-Träger - unabhängig welcher Vereinigung - , die sich der Prüfung des Aikikai unterzogen haben, eint jedoch das Bestreben die Wurzeln und das wahre Aikido zu erforschen und weiter zu vermitteln.

Jeder Praktizierende sollte deshalb nach unserer Auffassung "sein" Aikidoverständnis suchen. Dabei können ihn hervorragende Lehrer innerhalb und außerhalb der FDAV unterstützen.

Die FDAV ist Mitglied der Europäischen Aikidovereinigung und darüber hinaus vom AIKIKAI Tokio berechtigt DAN-Prüfungen in Deutschland zu organisieren.