Moriteru Ueshiba

Hier wird kurz der seit 1999 amtierende Doshu, Moriteru Ueshiba (Jahrgang 1951) beschrieben. Er ist gegenwärtig der weltweit höchste Repräsentant des Aikido.

Moriteru Ueshiba ist der dritte und aktuelle Aikido Doshu.

Geboren wurde Moriteru Ueshiba am 2. April 1951 in der Präfektur Tokio als zweiter Sohn von Kisshōmaru Ueshiba. Er ist Enkel des Aikido-Begründers Morihei Ueshiba, bei dem er ab seinem sechsten Lebensjahr Aikido lernte.

Er studierte an der Meiji-Gakuin-Universität Wirtschaftswissenschaften und graduierte dort 1976. Seit 1996 ist er Leiter des Aikikai Hombu Dojo. Nach dem Tode seines Vaters Kisshōmaru Ueshiba am 4. Januar 1999 übernahm er dessen Platz als Dōshū und führt das Erbe O Senseis fort.

Moriteru Ueshiba gibt regelmäßig Aikido-Lehrgänge auf der ganzen Welt und hat mehrere Bücher über das Aikido geschrieben.